Wo Wikinger auf Schotten treffen

– Mittelaltermärkte zwischen Event- und Szenekultur. Gemeint sind natürlich auch die Wikinger*innen und Schott*innen unter uns. Außerdem ist es nicht ungewöhnlich, auf Mittelaltermärkten heitere Mönche oder Frauen in Ritterrüstung  zu sehen. Obwohl in der Szene viel Wert auf Authentizität gelegt wird, heißt das nicht, dass der Spaß zu kurz kommen darf. Wenn Schwerter auf Rüstungen weiterlesen…

Antigone 2.0

Der Tragödie neuster Teil Tagelang hatte sie gewartet, ausgeharrt, auf die Zuweisung eines sicheren Hafens gewartet, aber niemand wollte es ihr gewähren. 18 der 65 am 15. Mai von einem Schlauchboot geretteten Geflüchteten wurden von der italienischen Küstenwache evakuiert. Der Rest musste an Bord verbleiben, bei teilweise über 40° C. Die Situation, so absurd, dass weiterlesen…

Kommentar zu Game of Thrones oder das letzte Wort zur letzten Staffel.

Game of Thrones ist vorbei. Acht Staffeln lang haben wir die Welt von Eis und Feuer bereist, haben Jon Schnee durch den eiskalten Norden, Daenerys Targaryen  durch die Wüsten und Städte von Essos und alle Charaktere durch die Irrungen und Wirrungen fantastisch-feudaler Politik begleitet. Keine Staffel der Serie war dabei unter den Fans so heiß weiterlesen…

… und basta.

Über die Geschichte der Zeitung des Bonner AStA (Teil1) Der Friedrichs Wilhelm, so wie man ihn heute kennt, erscheint nun bereits seit fast vier Jahren. Zu Beginn des Wintersemesters 2o15 erschien die erste Ausgabe des Magazins, das vom Bonner AStA herausgegeben wird. Er löste damit die alte Zeitung des Bonner AStA ab, die BAStA. Am weiterlesen…

Bonner Kriegsvorträge 1939-44

Über den geistigen „Kriegseinsatz der Dozentenschaft der Bonner Alma mater“ „Nur wer seine Vergangenheit ehrt, ist einer bedeutenden Zukunft würdig.“, so sagte Heinrich von Sybel, Rektor der Universität Bonn anlässlich des Jubiläums zum 50jährigen Bestehen der Universität im Jahre 1868, wo es natürlich schon genauso unangebracht und falsch war, wie 75 Jahre später, 1943, als weiterlesen…