Weiter so!?

Die Wahlen zum 41. Studierendenparlament der Universität Bonn boten keine Überraschungen. Im Vergleich zur Wahl des Studierendenparlaments 2018 war die Ausgangsituation dieses Jahr nicht signifikant anders. Diesmal standen nur noch sechs statt sieben Listen zur Wahl, weil die trotzkistische IYSSE nicht mehr antrat. Das dürfte allerdings keinen großen Einfluss gehabt haben, hatte diese 2018 nur […]

Anwesenheitspflicht: Legal, Illegal, Scheißegal?

Gastbeitrag von Simon Merkt   Seit 2014, als die damalige,  rot-grüne Landesregierung ein neues Hochschulgesetz für NRW auf den Weg brachte, ist die Anwesenheitspflicht an nordrheinwestfälischen Universitäten und anderen Hochschulen eigentlich größtenteils abgeschafft. Im damals  so benannten Hochschulzukunftsgesetz heißt es in Paragraph 64 Absatz 2a: „Eine verpflichtende Teilnahme der Studierenden an Lehrveranstaltungen darf als Teilnahmevoraussetzung […]

Bonner Kriegsvorträge 1939-44

Über den geistigen „Kriegseinsatz der Dozentenschaft der Bonner Alma mater“ „Nur wer seine Vergangenheit ehrt, ist einer bedeutenden Zukunft würdig.“, so sagte Heinrich von Sybel, Rektor der Universität Bonn anlässlich des Jubiläums zum 50jährigen Bestehen der Universität im Jahre 1868, wo es natürlich schon genauso unangebracht und falsch war, wie 75 Jahre später, 1943, als […]

Transparenz der Mietpreise als Ziel

Bericht zur Mietpreisveranstaltung des Studierendenwerks Zum 1. Oktober 2017 kam es zu einer Mietpreisveränderung in den Studierendenwohnheimen für Neuverträge. Viele werden dies wohl nicht mitbekommen haben, weil das Studierendenwerk nicht gerade mit Transparenz hausieren gegangen ist, doch trotzdem könnte es einige Bestandmieter*innen oder künftige Mieter*innen ärgern. In manchen Wohnheimen sind die Mietpreise nämlich zurückgegangen, wodurch […]

Was ist die VG Wort?

… und warum das relevant ist  von Jana Klein Die VG Wort (sprich: Verwertungsgesellschaft Wort) ist eine Wirtschaftsvereinigung, die bestimmte finanzielle Interessen vieler Medienschaffender für diese verfolgt. Dabei handelt es sich insbesondere um Zweitverwertungsrechte von Medien, die im weitesten Sinne mit Sprache zu tun haben. Während die Anteile, die ein_e Autor_in etwa durch ein direkt […]

Zwei Urteile, ein Gesamtvertrag

Gastbeitrag von Clemens Uhing Wir alle wissen: Es kommt eine harte Zeit auf die Studierenden und die Angestellten der Universitäten zu. Dem neuen Rahmenvertrag zwischen der Kultusministerkonferenz und der Verwertungsgesellschaft Wort ist die Universität Bonn nicht beigetreten, was bedeutet, dass bald wieder „wie im Mittelalter“ studiert werden muss. Was genau das für uns bedeutet, ist […]

Copy & Waste

Warum der Beschluss der Kultusministerkonferenz mit der VG Wort das Ende des digitalen Lernens bedeuten könnte  von Laila N. Riedmiller Paragraph 52a des Urheberrechtsgesetzes regelt den Einsatz  urheberrechtlich geschützter Werke in Unterricht und Lehre. Im Oktober diesen Jahres entschied die VG Wort gemeinsam mit der Kultusministerkonferenz, die Bestimmungen zum Umgang mit digitalisierten Medien zu verschärfen. […]

Die Folgen für die Lehrkräfte

Das Urheberrecht in Zeiten der digitalen Reproduzierbarkeit  von Laila N. Riedmiller Nicht nur die Studierenden haben unter der neuen Regelung und den Folgen eines Nichtbeitritts zum Rahmenvertrag zu leiden. Auch die Lehrpersonen sind ab dem 1.1.2017 mit Veränderungen konfrontiert, deren Auswirkungen noch nicht absehbar sind. Insbesondere die Geisteswissenschaften sind von der Änderung betroffen, nicht zuletzt […]

Jodelaaaaahuiii!

Unser Redakteur hat die Campus-App Jodel getestet. Mit gemischten Gefühlen  von Samuel F. Johanns Jodel heißt das relativ neue Campus-App-Phänomen, welches sich auch in Bonn unter Studierenden steigender Beliebtheit erfreut. Auf Jodel können die Nutzer_innen („Jodler“) völlig anonym Posts („Jodels“) verfassen, welche Privates oder Campuspezifisches frei von der Leber der Community zur Verfügung stellen. Diese […]

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben