Der neue AStA wird gewählt

von Clarissa Clever

Nachdem im Januar 2016 das neue Studierendenparlament gewählt wurde, stand nach einer viermonatigen Verhandlung zwischen den im Parlament vertretenden Hochschulgruppen die alljährliche Wahl des Allgemeinen Studierendenausschusses (AStA) an. Zur AStA-Vorsitzenden wurde Alena Schmitz (Grüne Hochschulgruppe) gewählt. Sie wird in ihrer Arbeit von den beiden stellvertretenden AStA-Vorsitzenden Felix Krings (Ring Christlich-Demokratischer Studenten) und Simon Merkt (Juso-Hochschulgruppe) unterstützt. Für die Finanzen der Studierendenschaft wird Mika Beele (Juso-Hochschulgruppe) verantwortlich sein. Dieser wurde auf Vorschlag von Alena vom Studierendenparlament gewählt.
Alena, die Komparatistik im Master studiert und bereits von 2012-2013 AStA-Vorsitzende war, möchte in den kommenden Monaten weitere Raumnutzungsmöglichkeiten für Studierende schaffen. Für sie ist es auch wichtig, dass Studierende die Chance erhalten, sich im AStA zu beteiligen und auf die verschiedenen Arbeitsschwerpunkte des AStA aufmerksam gemacht werden.
Der AStA-Vorsitz möchte in diesem Jahr liegengebliebene Projekte, wie etwa das Haus der Studierendenschaft, wieder aufnehmen. Ziel des Projektes ist das Finden von Räumlichkeiten, die unter anderem studentischen Gruppen für Veranstaltungen zur Verfügung gestellt werden sollen.
Chantal Zinke (Grüne Hochschulgruppe) wurde in ihrem Amt als Referentin für Ökologie bestätigt. Im vergangenen Jahr hatte sie sich unter anderem für längere Öffnungszeiten der Fahrradwerkstatt eingesetzt.
Als Referent für das Referat für Hochschulpolitik wurde Felix Breiteneincher (Juso-Hochschulgruppe) gewählt. Er möchte zukünftig enger mit den Bonner Kommunalpolitikern arbeiten, um die Interesse der Studierenden gegenüber der Stadt besser zu vertreten.
Am kommenden Mittwoch werden die Referentinnen und Referenten der noch verbleibenden Referate gewählt (Sozialreferat, Öffentlichkeitreferat,  Kulturreferat,Referat für Politische Bildung und IT-Referat).

Auch die Referentinnen und Referenten der selbstverwalteten Referate wurden nach Vorschlag der jeweiligen Statusgruppen bestätigt: Alohra Rodriguez für Internationale Studierende, Lillian Silver und Lars Kramer für das LesBiSchwul- und trans*-Referat, Jana Klein für das Referat für Frauen und Geschlechtergerechtigkeit, Theresa van Krüchten für das Fachschaftenreferat und Joshua Miethke sowie Matthias Dempfle für das Sportreferat.

Die Redaktion dankt den ehemaligen Mitarbeiter des AStA für seine Arbeit im vergangen Jahr und gratuliert allen gewählten Referentinnen und Referenten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


+ 2 = drei

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.