Mitmachen

Redakteur*innen gesucht

Wir suchen ab sofort bis zu 11 Redakteur*innen für unsere vom AStA herausgegebene Zeitschrift. Des Friedrichs Wilhelm ist der richtige Platz für alle eingeschriebenen Studierenden der Universität Bonn, die Lust am Schreiben von Artikeln, Berichten und Durchführen von Interviews haben. Auch Layout der Ausgaben und Gestaltung des Internetauftritts zählen zu unseren Aufgaben. Die Arbeit von Redakteur*innen wird mit einer Aufwandsentschädigung von bis zu 200 Euro monatlich vergütet.

Wenn du dich angesprochen fühlst, sende deine formlose Bewerbung inklusive Arbeitsprobe (Artikel oder selbst erstelltes Layout, maximal 2 Seiten DIN A4) bis zum 22.03.2020 an vorsitz@asta.uni-bonn.de. Gib in deiner Bewerbung bitte an, ob du gerne als schreibendes Redaktionsmitglied oder als Layouter*in mitarbeiten möchtest. In letzterem Fall, gib in deiner Bewerbung bitte an, mit welchen Gestaltungsprogrammen du dich auskennst.

Solltest du weitere Fragen haben oder die Redaktion schon mal kennenlernen wollen, kannst du dich an fw@asta.uni-bonn.de wenden oder am 18.03.2020 um 18 Uhr die nächste Redaktionssitzung besuchen. Melde dich dafür bitte vorher bei der genannten Mailadresse.


!!! Achtung: Unsere morgige Redaktionssitzung kann aufgrund der Schließung des AStA leider nicht wie gewohnt stattfinden. Eigentlich sollte die Sitzung Interessierten die Möglichkeit bieten, schonmal in die Redaktionsarbeit reinzuschnuppern. Damit das noch möglich ist, verlegen wir unsere Sitzung auf Discord. Wenn ihr teilnehmen möchtet, weil ihr plant, euch für einen Platz in der Redaktion zu bewerben, schreibt uns eine Nachricht und wir teilen euch die Zugangsdaten mit.


Solltest du deine Bewerbung per Post einreichen wollen: Vorsitz des AStA Bonn Nassestraße 11 53113 Bonn

Gastartikel

Ihr seid immer herzlich willkommen, Artikel zu schreiben, die wir in des Friedrichs Wilhelm veröffentlichen können. Da wir auch alle anderen Artikel einheitlich gendern, wünschen wir uns jediglich mit dem Gendersternchen gegenderte Texte und behalten uns etwaige Absprachen vor. Sendet eure Texte einfach an fw@asta.uni-bonn.de und wir setzen uns mit euch in Verbindung!

2 Antworten auf „Mitmachen“

  1. Hi ich heiße Nico und ich studiere in Bonn Philosophie und Kunstgeschichte.
    Ich interessiere mich sehr für Kunst und Literatur. Ich selbst bin leidenschaftlicher Porträtzeichner und schreibe Gedichte. Beides bislang nur hobbymässig. Ich würde mich freuen, wenn ich eins oder mehrere meiner Gedichte mit eurer Leserschaft teilen könnte.

    Hier ein Gedicht als Kostprobe:

    Wenn ich jetzt ein Vogel wär‘,
    Säße ich dort hinten
    Auf dem Ast des hohen Baums.
    Ich sänge zwar, doch glaub’ ich kaum,
    Dass, würde man mir winken,
    Ich erwiderte.

    Ich säße bloß und schaute her.
    Grad‘ flög‘ ich noch im Sturme.
    So dächte nun der Menschenkopf
    Sich Leid und Freud und vieles mehr
    Mir in den Blick. Doch wiederum
    Der gölte nur dem Wurme.

    Vogelfreiheit wäre mein,
    Doch weder weil ich fliegen könnt‘,
    Noch weil auf der Welt mir alle Orte offen stünden,
    Sondern weil ich, Schmerz auch oft,
    Den Menschenjammer nie vermocht‘
    Im Vogelsein zu finden.

    1. Hallo Nico,
      danke für deinen Beitrag! Leider war unsere “Kunstraum”-Reihe, bei der wir nach kreativen Beiträgen aus der Studierenden-Gemeinschaft gesucht haben, nur auf das Wintersemester begrenzt. In der vorlesungsfreien Zeit veröffentlichen wir keine Ausgabe mehr. Liebe Grüße, die Redaktion des FWs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


× drei = 12

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.