„You never walk alone“

Rechte und Pflichten im Praxissemester

ein Gastartikel von Jessica Rosenthal

Für viele Lehramtsstudierende geht es im kommenden September in die Bewährungsprobe: Im Praxissemester heißt es dann ein halbes Jahr im Schulalltag bestehen. Hier soll nicht mehr nur über guten Unterricht diskutiert werden, sondern er muss auch selbst gehalten werden.

Doch darf man im Praxissemester in der Klasse ganz alleine unterrichten? Schüler*innen aus dem Unterricht verweisen? Wie verhält es sich mit der Aufsichtspflicht und wie um alles in der Welt ist das mit dem Datenschutz geregelt? Um eine Antwort auf diese und andere Fragen zu bekommen, fanden sich Lehramtsstudierende am 05. Juli im Hörsaal 17 ein. Dort veranstaltete die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) einen Workshop, bei dem diese Unsicherheiten ausgeräumt werden sollten. Die Referentin der GEW, Barbara Inhoff, ging dabei neben ihrem Inputvortrag zu Gesetzen, sowie Datenschutz- und Aufsichtsfragen auf die Anliegen der Studierenden umfassend ein.

„Was ist eigentlich auf meinem Weg von der Schule nach Hause? Bin ich dann auch für die Schüler*innen verantwortlich, die in der gleichen Bahn mit mir fahren?“, fragte eine Teilnehmerin. Sie bekam eine praxisnahe Antwort von der Referentin: „Rein rechtlich sind Sie das absolut nicht. Sie sollten diese Entscheidung der Situation entsprechend treffen. Wann sind Sie ihrem Gefühl nach zum Eingreifen gezwungen? Als Lehrer*innen haben wir auch eine Vorbildfunktion und ihr Verhalten sollte sich nicht negativ auf Ihre Lehrer*innenpersönlichkeit auswirken.“, so Inhoff.  Barbara Hoppe, Personalrätin der GEW für Gymnasien im Bezirkspersonalrat, vertiefte diesen Praxisblick an vielen Stellen durch Beispiele aus ihrer Arbeit und bot ihre Hilfe bei Fragen oder Problem an.

Auch Jessica Rosenthal, Mitarbeiterin des Hochschulinformationsbüros der GEW an der Universität Bonn, wies auf das Unterstützungsangebot seitens des Büros für Lehramtsstudierende und SHKs hin, verdeutlichte aber auch, wie wichtig der Eintritt und die Organisation in einer Gewerkschaft ist. Jessica Rosenthal ist per Mail unter hib-bonn@gew-nrw.de oder in ihrer Sprechstunde dienstags von 12-14 Uhr im Zimmer 9 des AStAs zu erreichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


1 + sechs =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.